Ducati 900SS

Ausgangsbasis für den Aufbau war eine MotoTHOMÉ Ducati. Hierbei handelt es sich um eine in Kleinserie gebaute Königswellen-Ducati. Nach der Einstellung der Produktion seitens Ducati, hat MotoTHOMÉ, auf Basis gebrauchter Motoren, die legendäre 900SS weiter gebaut. Verwendet wurde hierbei ein Verlicchi Chrom-Molybdän-Rahmen mit den 900SS Abmessungen. Ansonsten orientierte sich  Optik und Technik weitgehend an dem Original von Ducati.

This bike is based on a Moto Thomé Ducati. A dealer named Moto Thomé build these bevel twin with used engines in a small series. He stayed quite close to the original 900SS specifications. However, this one had some modifications like a Verlicchi-Chrom-Moly frame, wider swing arm and different wheel/tyre sizes.
Das Motorrad wurde in einem etwas verschlissenen, aber immerhin fahrbereiten Zustand erworben. Es war von vorne rein klar, auch aufgrund der Kilometerleistung, dass eine komplette Überarbeitung ansteht. Keine Schraube blieb unangetastet….

This bikes was bought in a pretty „used“ condition, but was able to drive. Regarding the kilometers it already made it was quite clear that a complete rebuild has to be done. No screw keeped untouched..
Zunächst stand die komplette Zerlegung des Motors an, der mit Glasperlen gestrahlt und mit etlichen Neuteilen wieder penibel aufgebaut wurde. Auch Rahmen und die Schwinge kamen in die Strahlkabine und wurden Kunststoffbeschichtet. Dann ging es weiter: Die Räder aufpoliert und mit neuen Lagern und Reifen versehen, die Bremsanlage komplett revidiert und mit Stahlflexleitungen ausgestattet, eine komplett geänderte Elektrik eingebauen sowie unzählige andere Arbeiten durchgeführen.

The engine was disassembled, cleaned, measured and glass ball blasted. All parts out of the factory assembly tolerances were replaced by new ones. The complete engine was then rebuild very thoroughly. Frame and swing arm got a sand blasting and a powder coating. Wheels just need a polishing, new bearings and new tyres. Breaks got a complete rebuild, too with stainless steel brake lines. The wiring was new developed and manufactured based on the moto gadget control unit.
Die Optik sollte in die Richtung eines Cafe-Racers gehen. Deshalb wurde die Verkleidung ersatzlos gestrichen und ein klassischer Scheinwerfer mit unseren Lampenhaltern angebracht. Die alten Veglia-Instrumente und die allerwelts Lenkerschalter konnten jetzt natürlich nicht mehr bleiben. Ein ansprechender Ersatz fand sich mit Motogadget Lenkerschalter und Kombiinstrument. Anstatt des schmalen Ducati-Blechtanks, befindet sich jetzt ein WBO-Aluminium-Tank  auf dem Rahmen.

The style of the bike should go in the direction of a cafe racer to support the slim line oft he bike and to give the engine more „room“ to shine. Therefore the fairing was replaced by a classical headlight with our own holder and brackets. The old Veglias had been replaced by a motogadget instrument. Instead of the small Ducati tank a WBO aluminium tank was placed on the frame.
Etlichen Teile sind selbst entwickelt und gefertigt, wie z.B. der Lampenhalter, die Klemmfäuste der Hinterachse, der Halter für das Kombiinstrument, der Halter für den Tachogeber, die Tankhalter, das hintere Bremsgestänge, die Halter für die Zündspulen, der Halter für das Steuergerät, die Ölleitung für den modifizierten Ölkreislauf, der Schleifschutz für die Schwinge und sogar das Schwingenlager. Nicht zu vergessen  die aus hochfestem Aluminium gefrästen Tank-Embleme. Schnöde Aufkleber auf den Tank zu pappen kam  nicht in Frage.

A lot of the parts are self designed and manufactured by us, like the holders and clamps of the head light, the brackets of the rear wheel axle, holder for the instrument, holder for the speedmeter sensor, holder for the tank, rear brake leverage, holder for ignition coils (dyna by the way), box for the electronics/control unit, stainless steel oil tube for the modified oil circuit and even the bush for the swing arm (made from ampco and wire cutted to the exact dimension after assembly in the swing arm). A simple Ducati sticker was now not sufficiant for the tank. So, tank badges were milled from aluminium and painted, polished….
Die Lackteile sind lediglich aufpoliert. Immerhin etwas, was  von der Ausgangsbasis ohne größere Änderungen übernommen werden konnte.

The fenders and covers could be used after an intense polishing. At least some thing I could use from the original condition without too much work.
Wie sich das Teil fährt ? Einfach genial ! Der Motor zieht elastisch durch und dreht gierig bis zum roten Bereich. Kein Vergleich zu den späteren 2V-Gummiband-Motoren von Ducati. Die Klangkulisse ist unbeschreiblich – und trotzdem legal. Früher war eben einiges besser als heute ! Das Fahrwerk liegt wie ein Brett und ist aufgrund der geänderten Felgen/Reifendimensionen handlicher als eine normale 900SS. Die Sitzposition läßt sich mit „fordernd“ treffend beschreiben. Nur für Fahrer über 1,80m, ohne Bauch (!), zu empfehlen. Ist das Fahren also anstrengend ? Ja, auf alle Fälle. Allerdings fällt das erst auf, wenn man den Motor abstellt und absteigen möchte. Dann sinkt der Euphorie-Pegel und die geschundenen Knochen melden sich zu Wort. Die verstummen aber wieder schnell, wenn bei einem schönen Glas italienischem Rotwein neben einem die Maschine langsam abkühlt…..

How does it drive ? Well, simply genious ! The engine is really powerfull from low  to top end. Much better than the later 2V rubber band engines. The sound is simply great and street legal. That`s the benefit of riding an old bike. The chassis is very stable and pretty corner friendly, because of the modified wheels / tyre dimension and longer rear shocks. It is certainly not a tourer and you should be at least 1,8m tall, best without a too big belly, to sit some how comfortable. So, riding is pretty demanding, but you will not notice it during riding (at least not for the first 100km). After you cut off the engine and you are trying to dismount the bike, things will be a bit different. Each of the tortured bones will tell you something about that a 70ths super sportler is not the right bike for your age. But who cares when you are looking at your bike with a good glas of red italian wine and listen to the slight crackle of the cooling engine….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s